Johnson & Johnson OHNE Priorisierung und auch unter 60 Jahren

Johnson & Johnson Impfung unter 60 Jahren und ohne Priorisierung!

Bitte KEINE telefonischen Anfragen mehr, sondern ERST lesen und ggf. eine eMail schreiben. Bis auf weiteres impfen wir nur eigene Patienten unserer Praxis. 

Die Impfung mit Johnson & Johnson ist (und war schon immer) unter 60 Jahren eindeutig erlaubt und zudem wurde neu die Priorisierung für diesen Impfstoff komplett aufgehoben. Aber die aktuelle Empfehlung der STIKO vom Robert Koch Institut lautet, dass man den Impfstoff erst ab 60 Jahren verwenden soll (und nicht jüngere Menschen als 60 Jahre impfen soll - man darf es aber!). Diese Impfschäden kamen zum aller größten Teil bei Personen unter 60 Jahren vor. Diese Impfschäden sind zwar extrem selten, können aber schwerwiegend und dauerhaft sein. 


Impfabstand:

Entfällt komplett bei Johnson & Johnson, weil bei diesem Impfstoff eine einmalige Impfung ausreichend ist! Die Schutzwirkung ist wahrscheinlich nicht ganz so hoch und ausgeprägt wie z.B. bei BioNTech, aber die Schutzwirkung ist wirklich als sehr gut zu bezeichnen. Und durch die einmalige Impfung kommt man nach 14 Tagen in den Genuss des Status des "vollständig Geimpften"! 


 

Wir werden also auch Johnson & Johnson ohne Priorisierung und unter 60 Jahren impfen!

Wenn von Ihnen gewünscht, werden wir zeitnah vor der Impfung ein Einzelgespräch über Videosprechstunde oder Telefon führen. Und wir benötigen immer die Online Impfeinwilligung für Johnson & Johnson von Ihnen. Diese finden Sie hier auf unserer Homepage unter Corona, Impfungen und dort Johnson & Johnson. Bitte vorab ausfüllen! Geht online sehr einfach papierlos!


Wir werden Sie aber ganz sicher unter 60 Jahren NICHT mit Johnson & Johnson impfen, wenn bei Ihnen eine angeborene Gerinnungsstörung bekannt ist oder Sie bereits eine Thrombose oder Schlaganfall erlitten hatten. Bitte in diesem Fall nicht anfragen.


Wir hoffen, dass wir Ihnen mit allen diesen Informationen helfen konnten.


Bitte lesen Sie sich die offizielle und immer aktuelle Impfaufklärung vom Robert-Koch-Institut vorab durch:


https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile



Helfen Sie mit, dass wir Corona rasch überwinden können und schonen Sie unser Praxisteam, indem Sie per eMail anfragen.



Mit freundlichen Grüßen 



Dr. Gerlinde Bruhn und Dr. Thomas Bruhn 

 

Kontakt:
Eichenweg 1

96149 Breitengüßbach

Tel.: 09544 7272

Fax: 09544 7292

Facharztüberweisungs-Rezept-Service:

09544 98 63 386 

eMail: Praxis@hausarztpraxis-bruhn.de

(Anm.: aus Gründen des Datenschutzes dürfen wir Ihnen nicht per e-Mail antworten: bitte hinterlassen Sie eine Rückrufnummer und Uhrzeit, unter der wir Sie erreichen können)


Sprechzeiten (Terminsprechstunde):

Montag bis Freitag

08:00 - 12:00

Montag

Donnerstag

16:00 - 17:00

17:30 - 18:30

 

Außerhalb der Sprechzeiten sind wir für dringende Erkrankungen 

erreichbar!

 

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist für Sie zuständig an Sonn- und Feiertagen, Mittwoch und Freitag ab 13.oo Uhr und werktags von 18.oo Uhr bis früh um 08.oo Uhr unter der Tel.Nr. 116 117

 

Lebensbedrohliche Notfälle unter der einheitlichen Tel.Nr 112